Am letzten Sonntag fuhren wir mit dem Bus zum schweren Auswärtsspiel nach Manching. Ohne den an Corona erkrankten Routinier und Abwehrchef Robert Leidenberger waren wir doch recht skeptisch wie wir vor allem die Defensive gestalten sollten. Doch schon während der Hinfahrt merkte man an der guten Stimmung der „Jungs“, dass sie auch heute einen Sieg einfahren wollten. Auf einem Rasen mit sattem Grün sahen die Zuschauer von Beginn an ein flottes Spiel, bei dem beide Mannschaften mit schnellem Spiel nach vorne versuchten zum Torerfolg zu kommen. Beide Seiten hatten gute Torchancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite schlug Max Rabe eine Superflanke auf Mehmet Köse und dieser konnte mit einem Flugkopfball in der 35. Minute das 0:1 für Feldmoching erzielen. Mit dieser nicht unverdienten, aber ein wenig glücklichen Führung ging es in die Halbzeitpause. Leider verletzte sich in der 46. Minute Jürgen Zachari und damit der nächste Innenverteidiger. Doch unsere Mannschaft blieb davon völlig unbeeindruckt und erzielte mit einer schönen Einzelleistung durch Cihan Öztürk das 0:2 (48.Minute). In der 59. Minute konnte Cihan Öztürk nur durch ein Foul von Johann Rybalko allein vor dem Tor gestoppt werden.
Der gute Schiedsrichter gab diesem völlig zu Recht dafür die Rote Karte. Als dann in der 80. Minute unser „Wirbelwind“ Ümit Arik mit einer tollen Einzelleistung das 0:3 erzielte dachten alle, dass damit das Spiel entschieden sein würde. Doch durch einige Leichtsinnsfehler kamen die Manchinger durch Niklas Schabenberger in der 84. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer. In der Folgezeit musste unser Torwart Semih Cakmakci zweimal toll reagieren, um einen weiter Treffer zu verhindern. In der 95. Minute bekam die Heimmannschaft einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen, den Rainer Meisinger zum 2:3 verwandelte. Doch Sekunden später erfolgte der Abpfiff und wir konnten einen nicht unverdienten „Dreier“ mit nach Hause nehmen. Ein großes Komplement an unsere „Jungs“ die trotz fehlender Spieler das Match mit einigen Probleme in der Schlussphase nach Hause brachten.
Nun haben wir eine Woche Pause und dann geht es in den Schlussspurt.
Harry