Nach dem schwer erkämpften Sieg in Palzing hatten wir am letzten Sonntag in Kammerberg das nächste schwere Auswärtsspiel. Auf einem sehr guten Platz waren wir von Beginn an sehr konzentriert und hatten die Heimmannschaft sehr gut im Griff. In den ersten 10 Minuten bekamen wir durch Cihan Öztürk und Ümit Arik drei hundertprozentige Torchancen die wir aber nicht nutzen konnten. Nach einer präzisen Vorlage von Mehmet Köse lies Cihan Öztürk dem Torwart der Kammerberger Stefan Fängewisch keine Chance und schob von der linken Seite zur 0:1 Führung für Feldmoching ein (18. Minute). In der 35. Minute zog sich Stefan Fängewisch eine Oberschenkelverletzung zu und musste durch Markus Eisgruber ersetzt werden. Kurz vor der Pause wurde Cihan Öztürk von Jürgen Zachari herrlich freigespielt, überspielte den Torwart und vollendete zur hochverdienten 0:2 Führung. Nach dem Wechsel hatten wir Pech als der Ball nach tollem Kopfball von Max Rabe von der Unterkante der Latte ins Feld zurück sprang. In der 71. Minute hätte Numcu Dogukan alles klar machen können als er nach herrlichem Anspiel allein vor dem leeren Tor den Ball an die Unterlatte hämmerte und dieser wieder ins Feld sprang. So kamen die Kammerberger mit der ersten Chance nach einem groben Abwehrfehler von uns durch Patrick Sturm zum glücklichen 1:2 Anschlusstreffer (76. Minute). In der 83. Minute zirkelte Osman Öztürk von der rechten Seite den Ball aufs Tor von Markus Eisgruber und Adrian Simunovic berührte den Ball noch leicht und es stand 1:3. Den Schlusspunkt setzte wiederum Cihan Öztürk in der 94. Minute als er nach schönem Anspiel von Max Rabe dem Torwart keine Chance ließ und zum hochverdienten 1:4 einschoss. Fazit: Ein wichtiger und hochverdienter Sieg bei dem wir viele Chancen ausließen und wir es mit dem unnötigen Anschlusstreffer noch einmal spannend machten. Es war eine gute Mannschaftsleistung bei der wir uns aber immer wieder durch große Konzentrationsmängel das Leben schwer machten.   Euer Harry