Am Sonntag, den 07.11.21 hatten wir den TSV Rohrbach zu Gast. In der Anfangsphase waren die Gäste spielbestimmend und hätten schon in der 2. Minute in Führung gehen können als eine Flanke von der linken Seite an Freund und Feind vorbeiging. In der 5. Minute tauchte Ümit Arik nach schönem Anspiel allein vor dem Torwart der Rohrbacher auf, umkurvte diesen und schob überlegt zur 1:0 Führung ein. In der 25. Minute hatten wir Glück als das Schiedsrichtergespann nach Absprache den Ausgleichstreffer wegen Abseits zurücknahm. In der Folgezeit ließen wir wie schon in Kammerberg zwei gute Torchancen aus, ehe Jürgen Zachari mit einem präzisen Schuss aus 16 Metern dem Gästetorwart keine Chance ließ und so stand es in der 44. Minute 2:0 für Feldmoching. Nach einem Foul im 16er erhielten die Rohrbacher einen berechtigen Strafstoß zugesprochen den unser Torwart Semih Cakmakci mit einer tollen Parade abwehren konnte.
So gingen wir mit einer verdienten Führung in die Pause, konnten aber von Glück sprechen, das der Elfmeter verschossen wurde. Nach dem Wechsel versuchten die Gäste mehr Druck auszuüben, aber unsere Abwehr stand an diesem Tag sehr sicher. Vor allem unsere beiden Innenverteidiger Robert Leidenberger uns Ahmed Medo Kamara ließen nichts anbrennen und so hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile aber keine echten Torchancen. Leider vergaßen wir in dieser Phase den Sack zuzumachen und vergaben drei, vier sehr guten Torchancen sehr leichtfertig. So blieb es bei einem hochverdienten Sieg für die SpVgg Feldmoching.
Ansprechen möchten wir auch noch, dass wir auch heute wieder ein sehr gutes Schiedsrichtergespann sehen konnten. Mit diesem Erfolg stehen wir auf dem 3. Tabellenplatz und sollten trotzdem nicht übermütig werden. Vor drei Wochen sah es vor dem Spiel in Palzing nicht sehr gut aus und da kann man einmal sehen wie schnell es nach oben, aber auch nach unten gehen kann.
Das nächste Spiel beim TSV Eching wird mit Sicherheit wieder ein sehr schweres Spiel bei dem wir 100%ig konzentriert auftreten sollten.
Euer Harry