SpVgg Feldmoching – SV Planegg-Krailling

Am letzten Freitag empfingen wir die Gäste vom SV Planegg-Krailling zu unserem ersten Punktspiel. Wir traten ersatzgeschwächt an, da unsere beiden Torhüter privat bzw. beruflich gebunden waren. Andi Gruschwitz erklärte sich als Feldspieler bereit das Tor zu hüten. Dazu kamen noch angeschlagene Spieler, die aber Mannschaftsgeist bewiesen.

Überpünktlich startete der gut leitende Schiedsrichter die Partie. Nach einer kurzen Abtastphase nahmen die Feldmochinger nach und nach das Spiel in die Hand und dominierten die Partie. Wie schon zuletzt beim Freundschaftsspiel praktiziert, wurden auch heute wieder besten Chancen vergeben. Dazu kam, dass teilweise zu eigensinnig gespielt wurde und somit weitere Möglichkeiten vergeben wurden. Dann kam es wie es kommen musste. In der 24. Minute die erste Kombination der Gäste und die Nr. 9, bester Spieler von Planegg-Krailling, ließ unserem Torwart keine Chance. Völlig überraschend stand es 0 : 1. Kurz darauf folgte eine 30-minütige Spielunterbrechung. Eine Gewitterfront zog über Feldmoching hinweg. Bei Wideraufnahme des Spiels dominierten die Gäste das Spielgeschehen, angespornt durch den Führungstreffer. In der 38. Minute verletzte sich unser Torwart und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dennis erklärte sich bereit das Tor zu hüten. Der Wechsel führte im ersten Moment zu einer gewissen Verunsicherung der Mannschaft. Diese Situation konnten die Gäste aber nicht zu ihrem Vorteil nutzen, sodass es mit der knappen Führung der Gäste in die Halbzeitpause ging. 

Im zweiten Spielabschnitt ging es von beiden Teams robuster zur Sache. Zunächst bekam Lawrence einen „Pferdekuss“ ab und konnte nicht mehr weiterspielen. Murat übernahm die Position von Lawrence. Die Umstellung führte dazu, dass wir einen Augenblick unachtsam waren. Durch eine Doppelpasskombination kam Planegg-Krailling zum Torschuss. Denis parierte glänzend. Beim Nachschuss waren die Gäste gedanklich schneller und versenkten den Ball im Nachschuss zum 0 : 2. Die AH von Feldmoching zeigt Moral und fightete um vielleicht doch noch das Spiel zu drehen. So gab es aus einem Angriff heraus einen Eckball. Alexander trat die Ecke scharf in den gegnerischen 6er. Hansi war zur Stelle und verwandelte per Kopfball unhaltbar zum 1 : 2. Nach dem Anschlusstreffer versuchten die Feldmochinger nochmals alles um zumindest den Ausgleich zu erzielen. Unser Gegner versuchte körperlich mitzuhalten, teilweise mit unfairen Mitteln. Dies führte dazu, dass die Nr. 10 von Planegg-Krailling in der 70. Minute die Ampelkarte sah. Aber alle Versuche den Anschlusstreffer zu erzielen blieben ohne Erfolg. Teilweise wurde zu überhastet der Abschluss gesucht, zum anderen Teil schwanden die Kräfte. Patrick musste nach seinem Debüt 10 Minuten vor Spielende das Feld verlassen, da in beiden Beinen Krämpfe hatte und kaum noch gehen konnte. Somit beendeten auch wir das Spiel mit zehn Spielern.

Fazit:     Planegg-Krailling hat nicht unverdient gewonnen, da sie die sich bietenden Chancen konsequent verwertet haben. Auch unser Gegner gab alles und hat geschickt das 1 : 2 verteidigt. Wir müssen unbedingt lernen unsere Chancen zu nutzen. Dazu kommt, dass die Fitnesszustand des ein oder anderen Spielers noch verbesserungsbedürftig ist. Positiv ist die Moral und der Einsatzwille zu sehen. Das ist eine positive Perspektive.

Berthold Bartsch

Trainer der Senioren A