TSV Neuried : SpVgg Feldmoching 7 : 1

In unserem ersten Punktspiel um die Meisterschaft 2022, traten wir am vergangenen Freitagabend beim TSV Neuried an.

Nachdem die Gastgeber im ersten Spiel den Tabellenzweiten der letztjährigen „Corona-Meisterschaft“, den SV Aubing, am ersten Spieltag mit 2 : 0 bezwungen hatten, waren wir hinsichtlich der Spielstärke des heutigen Gegners vorgewarnt. Die Voraussetzungen für unser Team waren nicht die besten, da unser Stammkeeper Michi im Urlaub weilte und Lawrence kurz vor Spielbeginn mitteilte, dass er berufsbedingt ausfällt.
Gleich zu Beginn der Partie startete die junge Mannschaft des TSV Neuried sehr dynamisch. Der Ball zirkulierte sehr gut in den Reihen unseres Gegners. Wir konnten nicht agieren, sondern nur reagieren. In der 3. Minute der erste Schuss auf unser Tor. Denis konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen und der gegnerische Stürmer staubte zum 1 : 0 ab. In der 7. Minute bereits das 2 : 0. Einer der Stürmer der Neurieder zog einfach mal aus 20 Metern ab und der Ball lag im Netz. Es dauerte bis zur 11. Minute, ehe wir ein erstes Lebenszeichen setzen konnten. Nico umspielte zwei Gegenspieler, der Schuss verfehlte jedoch knapp das Tor. Ermutigt durch diese Aktion kamen wir besser ins Spiel und hatten mehr Spielanteile. In der 18. Minute eine Ecke für uns. Die Gastgeber spielten den Ball hektisch aus ihrem Strafraum, direkt zu Andi der mit einem platzierten Fachschuss ins lange Eck unhaltbar auf 2 : 1 verkürzte. Ab der 25. Minute übernahmen dann die Gastgeber wieder die Regie des Spiels. In der 29. Minute konnte Denis den platziert geschossenen Ball noch parieren, aber in der 31. Minute war es dann so weit. Denis bringt erneut den Ball nicht unter Kontrolle und Neuried staubt erneut zum 3 : 1 ab. Resignation in unserer Mannschaft machte sich breit. Die Folge waren das 4 : 1 in der 34. Minute und das 5 : 1 in der 43. Minute. Bis zum Pausenpfiff zeigten wir keine großartige Gegenwehr.
Zu Beginn der 2. Spielhälfte versuchten wir durch mehr Kampfeswille uns gegen die Angriffe des Gegners zu wehren. Es gelang uns nicht. Der TSV Neuried kombinierte wie er wollte und wir hatten auch läuferisch unserem Gegner nichts entgegenzusetzen. In der 65. Minute der nächste Angriff der Gastgeber. Wir bringen den Ball nicht aus dem 16er und es steht 6 : 1. Den Abschluss des Dramas bildete das 7 : 1 in der 72. Minute. Wieder das gleiche Bild. Denis bekommt den Ball nicht weg und Neuried staubt zum Endstand ab. Danach ließen es die Hausherren gemächlicher angehen, sodass es beim 7:1 Sieg der Gastgeber blieb.
Fazit:   Der TSV Neuried hat eine junge und spielstarke Mannschaft, der wir nichts entgegenzusetzten hatten. Der Sieg unseres heutigen Gegners war hoch verdient. Neuried wird mit diesem Team sicherlich ein gewichtiges Wort bei der Vergabe der Meisterschaft 2022 in unserer Gruppe mitreden.
Berthold Bartsch – Trainer der AH