Letzte Woche mussten wir bei DJK Pasing antreten. Leider mussten wir erneut ersatzgeschwächt antreten, da mich kurz vor dem Treffpunkt noch Absagen von Spielern erreichten. Somit waren wir gerade einmal 12 Spieler ohne gelernten Torwart. Dennoch wollten wir eine ansprechende Leistung abliefern und drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Das Flutlichtspiel startete pünktlich um 19.30 Uhr. Ehe meine Mannschaft so richtig auf dem Platz angekommen war klingelte es schon zum 1 : 0 für die Hausherren. Ein Angriff über unsere linke Seite, kein konsequentes Verteidigen und der DJK-Stürmer schob den Ball nahezu ungehindert ins lange Eck, unhaltbar für unseren Torwart Denis. Dieser hatte sich als Feldspieler bereit erklärt das Tor zu hüten. Unsere Mannschaft ließ sich allerdings von dem frühen Rückstand nicht beeindrucken. Zwei Minuten später hatten die Gastgeber Glück, als Tolga 2 auf Pass von Alexander den Abschluss knapp über die Latte setzte. In der Folgezeit hatten wir zwar mehr Spielanteile, konnten aber bis kurz vor dem Halbzeitpfiff keine zwingenden Chancen erarbeiten. In der 45. Minute ein Freistoß nahe der Strafraumgrenze. Alexander führte aus und Andi staubte zum 1 : 1 Ausgleich ab. Kurz darauf gingen wir in die Halbzeitpause.

Leider konnte Alessandro mit einer Muskelverletzung nicht mehr zur zweiten Spielhälfte antreten. Buri übernahm für ihn die linke Außenbahn. Das sollte sich in der 60. Minute bezahlt machen. Buri setzte sich über auf seiner Seite geschickt durch und flankte scharf in den Strafraum. Hansi war zur Stelle und köpfte unhaltbar und sehenswert zur 1 : 2 Führung ein. Wir verstärkten den Druck auf unseren Gegner. Die Folge ein Foulspiel in der 68. Minute. Alexander trat an und verwandelte den Freistoß direkt zum 1 : 3. Der Trainer vom DJK Pasing nutzte sein Auswechselkontingent komplett aus. Mit den neuen Kräften wendete sich das Spiel zu Gunsten des DJK, die einfach frischer waren. So versenkte der beste Spieler des DJK, die Nr. 9, den Ball nach einem gut kombinierten Angriff zum 2 : 3 Anschlusstreffer. Nur 2 Minuten später hatte Tolga 1 die Entscheidung auf dem Fuß. Nur noch den Torwart vor sich vergab er die Großchance den vierten Treffer zu markieren. Doch er setzte den Ball neben das Tor. Und dann kam es so wie es kommen musste. In der 82. Minute ein Angriff der Hausherren über die rechte Seite, Denis – unser Torwart, versuchte noch durch sein Herauslaufen den Winkel zu verkürzen, doch der geschickte Heber landete zum 3 : 3 im Netz. Die letzten Minuten war die Moral gefragt. Der DJK Pasing fightete, um doch noch den Sieg einzufahren und wir hielten dagegen. In der 87. Minute dann ein Kopfballduell, in dem sich Tolga 1 eine Risswunde am Hinterkopf zuzog und nicht mehr weiterspielen konnte. Unsere Mannschaft rettete aber das Unentschieden, wobei Denis nochmals mit ein paar super Paraden den einen Punkt festhielt.

Fazit:     Wir haben deutlich besser gespielt als in den letzten beiden Spielen. Das Zweikampfverhalten war besser, ebenso das Spielverständnis. Das lässt für den weiteren Aufbau unseres AH-Teams hoffen. Ein massives Problem ist allerdings das aktuelle Krankenlager unserer AH. Tolga 1 musste kurz vor Mitternacht noch bei den Barmherzigen Brüdern genäht werden und Alessandro fällt baw. aus. Insofern ist es fraglich, ob wir das Heimspiel gegen Aubing/Neuaubing überhaupt noch eine Mannschaft stellen können.

Berthold Bartsch
Trainer der Senioren A